Medizintechnik Lippe Logo Responsive Menu Icon

AED-Defibrillatoren mit Monitor

PRIMEDIC

PRIMEDIC HeartSave AED-M

Monitor: Der AED-M De­fi­bril­la­tor ver­fügt neben den Vor­zü­gen des AED über einen Mo­ni­tor zur An­zei­ge von Ein­satz­dau­er, EKG-Kur­ve, Herz­fre­quenz, er­kann­te VF sowie ab­ge­setz­te De­fi­bril­la­tio­nen und BLS-An­wei­sun­gen. Durch den hoch­auf­lö­sen­den Mo­ni­tor wird der Ein­satz auch unter schwie­ri­gen Be­din­gun­gen ge­währ­leis­tet.

Monitoring: Es be­steht die Mög­lich­keit über ein se­pa­ra­tes EKG-Ka­bel und han­dels­üb­li­chen EKG-Elek­tro­den ein kos­ten­güns­ti­ges Mo­ni­to­ring zu be­trei­ben.

Ausstattungsmerkmale:

  • Sprachanweisungen in 4 Sprachen
  • Frei wählbare Sprachpakete
  • 6 Jahre Lithium Batterie
  • Compact Flash Card, EKG-Viewer

 

 

PRIMEDIC HeartSave 6/6S

Der Profi für die Profis: Vom 6-Ka­nal EKG bis hin zum SpO2 Mo­ni­to­ring bie­tet die HeartS­a­ve 6-Rei­he alles für das Not­fall-Mo­ni­to­ring

Manueller Betrieb / Synchrone Defibrillation: Nach dem Ein­schal­ten be­fin­det sich der HeartS­a­ve 6/6S im au­to­ma­ti­schen Modus. Bei Be­darf kann der An­wen­der das Gerät per Knopf­druck in den ma­nu­el­len Be­trieb um­schal­ten. Falls im ma­nu­el­len Be­trieb ein QRS Kom­plex er­kannt wird, wer­den au­to­ma­tisch Syn­chron­mar­ker auf der R-Za­cke zu­ge­ord­net und die Car­dio­ver­si­on er­mög­licht. Die En­er­gie­stu­fen sind im ma­nu­el­len Modus wähl­bar zwi­schen: 50 J, 100 J, 200 J, 300 J und 360 J. 

Monitoring: Das im Lie­fer­um­fang ent­hal­te­ne 3-po­li­ge EKG-Pa­ti­en­ten­ka­bel er­mög­licht ein kos­ten­güns­ti­ges Pa­ti­en­ten­mo­ni­to­ring. Durch ein­fa­ches um­ste­cken wird ein Höchst­maß an Fle­xi­bi­li­tät er­reicht.

 

Ausstattungsmerkmale:

  • Sprach­an­wei­sung in 4 Spra­chen
  • Frei wähl­ba­re Sprach­pa­ke­te
  • PRI­ME­DIC Aku­Pak Li­thi­um Ion oder 6 Jah­res Li­thi­um Bat­te­rie
  • Um­fas­sen­de Alarm­funk­tio­nen
  • Com­pact Flash Card, EKG-View­er

SCHILLER

SCHILLER FRED EASYPORT - Der erste Taschen-Defi der Welt

FRED easyport ist ein unglaublich kleiner und leichter Taschendefibrillator, der über einen hochwirksamen und myokardschonenden Defibrillationsimpuls verfügt (Multipulse Biowave). Er passt in jede Manteltasche und in jeden Arztkoffer und erfüllt trotzdem alle Anforderungen eines modernen AEDs.

FRED easyport ist der ideale Begleiter für Ärzte, Personen öffentlicher Dienste, 

Risikopatienten und deren Angehörige. Die Reaktionszeit zur Behandlung von Kammerflimmern und ventrikulären Tachykardien wird drastisch verkürzt, was die Überlebenschance der Betroffenen erhöht.

Funktionen:

  • Äusserst leicht – nur 490 Gramm (inkl. Batterien)
  • Äusserst klein – 133 x 126 x 35 mm (L x B x H)
  • Hochauflösende Flüssigkristallanzeige
  • Konfigurierbare Energieeinstellungen für Erwachsene und Kinder gemäss Normwerten
  • Automatische Umschaltung auf Energieniveau für Kinder, sobald Kinder-Elektroden angeschlossen werden

FRED easyport ist ein unglaublich kleiner und leichter Taschendefibrillator, der über einen hochwirksamen und myokardschonenden Defibrillationsimpuls verfügt (Multipulse Biowave). Er passt in jede Manteltasche und in jeden Arztkoffer und erfüllt trotzdem alle Anforderungen eines modernen AEDs.

FRED easyport ist der ideale Begleiter für Ärzte, Personen öffentlicher Dienste, Risikopatienten und deren Angehörige. Die Reaktionszeit zur Behandlung von Kammerflimmern und ventrikulären Tachykardien wird drastisch verkürzt, was die Überlebenschance der Betroffenen erhöht. 

SCHILLER FRED EASY

Dank dem hochwirksamen und myokardschonenden Defibrillationsimpuls MULTIPULSE BIOWAVE wird die Wiederbelebung mit dem automatisierten externen Defibrillator FRED easy noch einfacher und effizienter. Ein idealer Begleiter im Rettungswesen und auch für Laienhelfer.

FRED easy ist in folgenden Modi verfügbar:

  • Vollautomatischer Modus: Legen Sie die Elektroden am Patienten an, schalten Sie den Defibrillator ein und lassen Sie das Gerät die Analyse durchführen und falls nötig den Schock abgeben.
  • Halbautomatischer Modus: Legen Sie die Elektroden am Patient an, schalten Sie den Defibrillator ein, folgen Sie den Anweisungen und drücken Sie die Schocktaste, falls das Gerät einen Schock empfiehlt.
  • Manueller Modus: Ärzte können den AED-Modus ausschalten und manuell entscheiden, ob sie einen Defibrillationsschock abgeben wollen oder nicht.
  • FRED easy Online: ein AED, der permanent an ein Netzwerk angeschlossen ist, erhältlich im halb-automatischen oder voll-automatischen Modus.
  • Mobile Lösung: Daten, die während eines Einsatzes aufgezeichnet wurden, können später auf einfache, schnelle und sichere Weise übertragen werden.
  •  

 

 

Unsere Kontaktdaten

Medizintechnik Lippe Vertriebs GmbH
Niemeierstraße 24
32758 Detmold

+49 5231 66828
+49 5231 63759
info@mtl-detmold.de

Schnellkontakt