Medizintechnik Lippe Logo Responsive Menu Icon

Dokumentation

MELAG MELAflasch CF-Card-Printer

Einfache Dokumentation auf CF-Card. Das MELAflash-System besteht aus dem CF-Card-Printer, der MELAflash CF-Card und dem MELAflashKartenlesegerät. Die gesetzlich geforderte Dokumentation wird so für die bewährten MELAG Autoklaven der Profi-Klasse, der S-Klasse (Euroklav), dem Cliniklav 25 und für die Modellreihe MELAtronic EN einfach und komfortabel. Ohne weitere Anbindung des Autoklaven an das Praxis-Netzwerk oder dem Anschluss eines externen Druckers können die Sterilisationsprotokolle sehr einfach auf einem PC abgespeichert werden. So erfüllen Sie in Ihrer Praxis die Forderung nach einer dauerhaften Reproduzierbarkeit einer erfolgreichen Sterilisation.

MELAG MELAprint 42

Dokumenation schwarz auf weiß. Mit dem MELAprint 42 können die Sterilisationsprotokolle der Autoklaven der Profi-Klasse, der S-Klasse (Euroklan), des MELAtronic EN und des Cliniklav 25 sehr einfach dokumentiert werden. Er ist ideal für die Praxis oder Klinik, die einen direkten Ausdruck benötigt oder wünscht. MELAprint 42 erfasst folgende Daten:

  • Gewähltes Programm
  • Datum, Uhrzeit, aktuelle Chargennummer
  • Ist-Werte von Vakuum, Druck und Temperatur
  • Bestätigung des erfolgreich abgelaufenen Programms
  • unzulässige Abweichungen, falls sie aufgetreten sind

Zum Anschluss des MELAprint 42 an die Autoklaven der Gremium-Plus-Klasse sowie an den Thermodesinfektor Metallern ist zusätzlich der Netzwerkadapter erforderlich.

 

MELAG MELAprint 60

Label-Printer für die Premium-Plus-Klasse.Der netzwerkfähige MELAprint 60 ist für die direkte Kommunikation mit den Autoklaven der Premium-Plus-Klasse konzipiert. Er kann direkt an die Netzwerk-Schnittstelle des Autoklaven angeschlossen werden, ebenso aber auch in das bestehende Praxis-Netzwerk eingebunden werden. Nach Freigabe des erfolgreichen Sterilisationsprogrammes am Bildschirm des Autoklaven erfolgt der Ausdruck von Etiketten zur Kennzeichnung der verpackten Instrumente mit dem MELAprint 60. Ein zusätzlicher PC im Aufbereitungsraum und eine externe Software zur Freigabe ist nicht erforderlich. Die Etiketten enthalten die Informationen über das Sterilisationsdatum, der Tagescharge, ggfs. die Beurteilung des Prüfkörpersystems (z. B. MELAcontrol) und die Personalnummer der Person, die die Instrumente zur Anwendung freigegeben hat.

MELAG MELAtrace

MELAtrace ist die Software für die einfache und professionelle Dokumentation der gesamten Instrumenten-Aufbereitung.

Mit nur einem Klick wird die MELAtherm-Charge freigegeben. Die freigegebenen MELAtherm-Protokolle können für die Beladung im Autoklav weiterverwendet werden. Im nächsten Schritt werden für die Sterilisation im Autoklaven die einzelnen Beladungselemente festgelegt, zum Beispiel Sterilcontainer oder einzeln verpackte Instrumente, und aus welchen MELAtherm-Chargen sie stammen. Nach dem Sterilisationsprozess wird mit wenigen Klicks die Sterilisations-Charge freigegeben. Hierbei kann die Charge vollständig oder nur teilweise freigegeben werden: Es besteht die Möglichkeit einzelne Beladungselemente nicht freizugeben und hierfür Begründungen zu hinterlegen.
Alle Prozess-Schritte, Programmprotokolle und Entscheidungen werden vollständig dokumentiert und sicher archiviert: Am Ende wird ein Aufbereitungsprotokoll mit allen Informationen als fälschungssicheres PDF erstellt. Im Anschluss können Barcode-Etiketten auf dem MELAprint 60 zur Rückverfolgbarkeit der Beladungselemente gedruckt werden, um diese problemlos über einen Scanner einzulesen und der Patientenverwaltung zu übertragen.

Auch das Lizenzmodell von MELAtrace ist einzigartig: Es wird einmalig eine Lizenz erworben, die dauerhaft zur Einbindung Ihrer MELAG-Geräte genutzt wird – es entstehen keine jährlichen Lizenzgebühren, sondern nur einmalige Kosten. Die Benutzeroberfläche von MELAtrace ist sowohl per Touchfunktion als auch per Mausklick bedienbar.

Systemvoraussetzungen

Hardware:
Betriebssystem: Windows 7 SP1, Windows 8, Windows 8.1, Windows 10, Windows Server 2008 SP2, Windows Server 2012, Internetverbindung für die Installation von Microsoft .NET Framework 3.5 unter Windows 10, Windows 8 und 8.1

Prozessor: mindestens 1 GHz (x86) bzw. 1,4 GHz (x64), empfohlen 2 GHz Multicore

Arbeitsspeicher: mindestens 1 GB,
empfohlen 4 GB

Freier Festplattenspeicher: mindestens 7 GB

Software:
MELAview 3, Microsoft .NET Framework 3.5 und 4.5

Optional:
MELAprint 60 für den Etikettendruck, Barcode-Scanner mit Code128-Unterstützung

 

Unsere Kontaktdaten

Medizintechnik Lippe Vertriebs GmbH
Niemeierstraße 24
32758 Detmold

+49 5231 66828
+49 5231 63759
info@mtl-detmold.de

Schnellkontakt